Themen

Aktuelles

PM amnesty international: Anstieg von Morden an Aktivist*innen Gefahr für Friedensprozess

AMNESTY INTERNATIONAL Dienstag, 7. Februar 2017 | Pressemitteilung Kolumbien: ANSTIEG VON MORDEN AN AKTIVIST*INNEN GEFAHR FÜR FRIEDENSPROZESS Morde an Menschenrechtsaktivist*innen haben in Kolumbien in den vergangenen Monaten stark zugenommen. Dies zeigt deutlich auf, welchen Gefahren sich Menschen nach wie vor aussetzen, wenn sie Menschenrechtsverstöße im Land anprangern, sagt Amnesty International anlässlich der Friedensgespräche, die die […]

Mehr ... →

Wiesbaden, 26.03.: Film „Chocolate de Paz“ / San José de Apartadó

amnesty international in Kooperation mit Murnau-Filmtheater und Peace Brigades International zeigen den Film zur Friedensgemeinde. Die Produzentin und Regisseurin Gwen Burnyeat wird beim Filmgespräch dabei sein. Beschreibung: Doku, GB/CO 2016, 55 Min., OMU, Regie: Gwen Burnyeat, Pablo Mejía Trujillo Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für […]

Mehr ... →

Paradoxon Kolumbien – Die Konfliktparteien einigen sich und das Volk lehnt ab!

Foto: Friedenscamp auf der Plaza Bolívar, © Christiane Schwarz Datum: 09. November 2016 Autorin: Christiane Schwarz Friedensforum 01/2017: Vergessene Konflikte: Nach vierjähriger Verhandlung zwischen den Konfliktparteien lehnte die kolumbianische Bevölkerung am 02. Oktober 2016 die erreichte Vereinbarung zunächst ab. Aber: Welche Elemente und Rahmenbedingungen hatten eine Einigung überhaupt möglich gemacht? Weiterlesen: 1701 FForum_CS_Artikel_Paradoxon Kolumbien_161109  

Mehr ... →

Kolumbien-aktuell No. 566 und Monatsbericht | Januar 2017

Liebe Leserinnen und Leser Nach dem Friedensabkommen mit den FARC beginnt die Regierung Kolumbiens nun auch mit der zweitgrössten Rebellenbewegung, der ELN, Friedensverhandlungen. Nach mehrtägigen Vorverhandlungen haben sich die beiden Parteien darauf geeinigt, ab dem 7. Februar 2017 über die Beilegung des bewaffneten Konflikts sowie die Bedingungen für den notwendigen Umbau der Gesellschaft und der […]

Mehr ... →

Eilaktion von AI: Friedensgemeinde bedroht

(Autor: Amnesty International) Die paramilitärischen Aktivitäten in bzw. nahe der Friedensgemeinde San José de Apartadó im Nordwesten Kolumbiens haben erneut zugenommen. Dadurch befinden sich die Bewohner_innen der Gemeinde sowie andere Zivilpersonen in der Gegend wieder in größerer Gefahr. Am 15. Januar kamen zahlreiche stark bewaffnete Männer in die Ortschaften La Unión, Buenos Aires und Arenas […]

Mehr ... →

OIDHACO expresses grave concern regarding the wave of violence perpetrated against human rights defenders (HRDs), social leaders and members of political movements during the first weeks of 2017, leaving at least 11 dead

Datum: 25.01.2017 Autor: oidhaco Brussels, 25 January 2017 The International Office for Human Rights – Action on Colombia (OIDHACO) expresses grave concern regarding the wave of violence perpetrated against human rights defenders (HRDs), social leaders and members of political movements during the first weeks of 2017, leaving at least 11 dead. At the time of […]

Mehr ... →

Ermordung von Aldemar Parra / El Hatillo in der Kohleregion Cesar

Erklärung zum Mord an Aldemar Parra García Montag, 23. Januar 2017 Die unterzeichnenden Organisationen verurteilen den Mord an Aldemar Parra García und sprechen seiner Familie ihr tiefstes Beileid aus. Der Tathergang Am 7. Januar wurde Aldemar Parra von zwei bewaffneten Unbekannten, die auf einem Motorrad unterwegs waren, auf der Straße von El Hatillo nach La […]

Mehr ... →

Dortmund,01.02.: Faire Kohle für Dortmund?! – Vortrag

Vortrag mit Bildern Mittwoch, 1. Februar, 19 Uhr, Auslandsgesellschaft, Steinstr. 48 (Nordausgang Hbf; neben Cinestar) Referentin: Alexandra Huck, kolko e.V. – Menschenrechte für Kolumbien, Berlin Keine menschenrechtlichen Fortschritte bei den Kohleimporten von STEAG und RWE. Die Dortmunder Stadtwerke, DSW21, haben zusammen mit anderen Ruhrgebiets-Stadtwerken den Energiekonzern STEAG übernommen, der einen Großteil seiner Kohle aus Kolumbien […]

Mehr ... →

Gemeindeführer in Hatillo in Kohleregion Cesar ermordet.

Gemeinsame Erklärung von der ask! Schweiz, Comundo und PAS 7. Januar 2017. Ermordung von ALDEMAR PARRA GARCÍA, Kleinbauer und soziale Führungsperson der Gemeinschaft El Hatillo, Weiler La Loma, El Paso. Zentral-Cesar. Vorgeschichte: Die Gemeinschaft El Hatillo ist eine kleinbäuerliche Gemeinschaft in der Gemeinde El Paso, Weiler La Loma, im Departement Cesar. Die 190 Familien leben […]

Mehr ... →

Kolumbien-aktuell No. 565 und Monatsbericht | Dezember 565

Mit einem Bericht über die beginnende Umsetzung des Friedensabkommens und einem über Schiedsverfahren, die Kolumbiens Suche nach Frieden behindern könnten, verabschieden wir uns für dieses Jahr.  Dieser Newsletter ist kostenlos, dahinter steckt aber viel Arbeit. Mit einer ask!-Mitgliedschaft könnten Sie unser Engagement unterstützen:  http://www.askonline.ch/aktiv-werden/mitglied-werden/   Wir wünschen einen guten Start ins 2017 und senden solidarische […]

Mehr ... →