Themen

Aktuelles

PM der Stiftung Nydia Erika Bautista anlässlich von Verleumdungen gegen Yanette Bautista durch Ex-Präsident Uribe

Pressemitteilung – Bogota, Kolumbien, 18.September 2014 „Ich weise die Verleumdungen des Ex-Präsidenten Uribe ausdrücklich zurück!“ „Wir, die Opfer von Verbrechen von Staatsbediensteten haben das Recht den Frieden in Kolumbien mitzugestalten und nicht für unseren Kampf um Gerechtigkeit stigmatisiert zu werden.“ 1. Während der am 18.9.2014 im kolumbianischen Parlament durchgeführten Debatte über Paramilitarismus, hat der vorgeladene […]

Mehr ... →

Threats to Human Rights Defenders – Open Letter to EU by oidhaco

  PR Oidhaco – “The European Union should condemn recent threats to 100 human rights defenders in Colombia” Oidhaco’s Assembly, which met in Brussels yesterday, has sent an open letter to Baroness Catherine Ashton, the High Representative of the European Union for Foreign Affairs and Security Policy, asking her to make a statement on the […]

Mehr ... →

Urgent Action von AI: Kolumbien: Menschenrechtler_innen massiv bedroht

  Mindestens 80 kolumbianische Menschenrechtler_innen haben per E-Mail Morddrohungen erhalten. Dies geschah jeweils an oder kurz vor dem nationalen Tag der Menschenrechte am 9. September. Am 8. September erhielten mindestens 80 Menschenrechtsverteidiger_innen in ganz Kolumbien eine E-Mail, in der sie bedroht wurden. Darin stand, dass man “jeden einzelnen” von ihnen “fertigmachen werde” (los vamos a […]

Mehr ... →

Kolumbien-aktuell No. 539 | Juli/August 2014

Liebe Leserinnen und Leser Wir melden uns mit diversen Artikeln aus der Sommerpause zurück. Dabei geht es um die verurteilten Paramilitärs, die ab August ihre Freiheit zurückerlangen, die Ereignisse in Las Pavas und ein Meinungstribunal in der Guajira. Die sommerliche Doppelausgabe des Monatsberichtes nimmt sich Kolumbiens Kirche der Armen in franziskanischen Zeiten an. Solidarische Grüsse […]

Mehr ... →

Paramilitärs erlangen Freiheit zurück

29.08.2014 | von Regula Fahrländer Für insgesamt 161 ehemalige Paramilitärs der AUC, darunter 15 oberste Kommandanten, sind die acht Jahre Haftstrafe unter dem Demobilisierungsgesetz 975, dem „Ley de Justicia y Paz“, vorbei. Sie können deshalb ihre Freilassung beantragen. Was bedeutet dies für ihre ehemaligen Opfer, die kolumbianische Gesellschaft, den laufenden Friedensprozess und sie selber? Das […]

Mehr ... →

Palmölfirma Aportes San Isidro bedrängt weiterhin die Kleinbauern von Las Pavas

30.08.2014 | von Stephan Suhner In einer öffentlichen Verlautbarung vom 4. August 2014 macht die Vereinigung der Kleinbauern von Buenos Aires ASOCAB weitere Übergriffe des Palmölunternehmens Aportes San Isidro und das mangelnde Engagement der zuständigen staatlichen Behörden bekannt. Mit der Verfügung Nr. 2284 vom 14. November 2012 hat die Behörde für ländliche Entwicklung, INCODER, festgehalten, […]

Mehr ... →

Gewalttätiger Bergbau: Ein Meinungstribunal als Lichtblick für die Gemeinschaften der Guajira

29.08.2014 | von Stephan Suhner Vom 7. – 9. August 2014 fanden in der Guajira drei wichtige Aktionen statt: ein Meinungstribunal über die durch Cerrejón zu verantwortenden Menschenrechtsverletzungen, eine Gedenkveranstaltung zu Tabaco sowie ein autonomer Konsultationsprozess der beiden indigenen Resguardos Cerro Hatonuevo und Tamaquito. Die Events wurden von den drei kolumbianischen NGOs CAJAR, Censat und […]

Mehr ... →

Eine Chronologie zum Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru

    Einführung   Der offizielle Titel für das „Freihandelsabkommen“ der EU mit Kolumbien und Peru lautet, wie im Amtsblatt der EU vom 21. Dezember 2012 nachzulesen ist,„Handelsübereinkommen zwischen der Europäischen Union mit ihren Mitgliedsstaaten einerseits sowie Kolumbien und Peru andererseits“. Nach zwei einleitenden Artikeln mit allgemeinen Grundsätzen über Demokratie, Menschenrechte und Nichtverbreitung von Massenvernichtungsmitteln […]

Mehr ... →

Keine Kohle mehr für Süd und Nord!

  Einladung zur Radtour ins Lausitzer Revier am 22. August 2014 und zur Menschenkette gegen Braunkohle am 23. August 2014: Klimagerechtigkeit zwischen Cottbus, Kapstadt und Kolumbien Im Rahmen des Projektes „20 Jahre – 20 Orte – 20 Taten“ der Stiftung Nord-Süd-Brücken lädt PowerShift gemeinsam mit dem FDCL und kolko, urgewald, dem BUND Berlin, der BUND […]

Mehr ... →

Eilaktion Amnesty International: Menschenrechtsverteidiger sowie Bewohner_innen der Humanitären Zone Puente Nayero in Buenaventura

In der Hafenstadt Buenaventura im Süden Kolumbiens haben Paramilitärs gedroht, den Menschenrechtler Jacob Jenezen zu “zerstückeln”. Auch die Bewohner_innen der Humanitären Zone Puente Nayero werden weiterhin bedroht.
Folgen Sie dem link zur online -Aktion von Amnesty International oder schreiben Sie Faxe / Briefe

Mehr ... →