Themen

Aktuelles

Berlin 13.06: Nach über 50 Jahren endlich Frieden in Kolumbien?

Frieden und Sicherheit in Zeiten globaler Umbrüche Montag, 13. Juni 2016 um 19:30 Uhr Lothar Witte, Barbara Unger Nach über 50 Jahren endlich Frieden in Kolumbien? Reihe Frieden und Sicherheit in Zeiten globaler Umbrüche In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Nach über 50 Jahren, in denen die FARC-Guerilla und der kolumbianische Staat sich gegenseitig bekämpften, ist […]

Mehr ... →

Berlin, 22.06.: Wie kommt der Frieden in die Regionen? Mit S. Coronado (Cinep) und L.F. Niño (Norte de Santander)

@ Bildquelle: Hanna Thiesing Nach über drei Jahren stehen die Friedengespräche zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-Guerrilla kurz vor dem erfolgreichen Abschluss. Damit wird einer der blutigsten und längsten bewaffneten Konflikte des Kontinents beendet. Gleichzeitig wird ein sicherlich Jahrzehnte dauernder Übergangsprozess eingeläutet. Die Herausforderungen für das Andenland sind immens: Wird es gelingen, die Skepsis […]

Mehr ... →

Open letter to Cerrejon on desviation of river Bruno and other issues

Open letter to the President of Cerrejón Coal and the Chairmen and Chief Executive Officers of Anglo American, BHP Billiton and Glencore 7 June 2016 Roberto Junguito, President, Cerrejón Coal Sir John Parker, Chairman, Anglo American Mark Cutifani, Chief Executive, Anglo American Jac Nasser, Chairman, BHP Billiton Andrew Mackenzie, Chief Executive Officer, BHP Billiton Anthony […]

Mehr ... →

Grauzonen staatlicher Gewalt: Staatlich produzierte Unsicherheit in Kolumbien und Mexiko

Alke Jenss (Autor) Paramilitärs, Kriminalität, Verschwundene – der ‚Krieg gegen die Drogen‘ hat in wirtschaftlichen Boomzonen Kolumbiens und Mexikos Gewaltverhältnisse auf Dauer gestellt: Illegale und legale Ökonomie sind kaum mehr zu trennen. Alke Jenss bietet einen differenzierten Blick auf die Rolle des Staates: Bekämpft er die, die er zu bekämpfen vorgibt? Stellt der Staat tatsächlich […]

Mehr ... →

Kolumbien-aktuell No. 559 und Monatsbericht | Mai 2016

Liebe Leserinnen und Leser Diesen Monat berichten wir über den Streit zwischen Novartis und Kolumbien rund um die Frage einer Zwangslizenz für das Krebsmedikament Glivec. Weiter widmen wir uns aus aktuellem Anlass dem Thema KindersoldatInnen. Im Monatsbericht erzählt Marylen Serna vom Congreso de los Pueblos über die Herausforderungen der kolumbianischen Sozialbewegungen. Solidarische Grüsse aus der […]

Mehr ... →

München, 03.06.: Marielas Traum – Lesung mit der Autorin Alexandra Huck

Marielas Traum – ein Politthriller aus Kolumbien um Landraub, den Kampf für Rückkehr und Gerechtigkeit. Eine fiktive Geschichte – die doch genau so stattgefunden haben könnte. „Eher fließt Wasser flussaufwärts, als dass ein Vertriebener in Kolumbien sein Land zurückbekommt – oder dass ein General für seine Verbrechen ins Gefängnis geht“, sagt der alte Eugenio, Marielas […]

Mehr ... →

Campaign: Stop Blood Coal

Auch deutsche Energiekonzerne kaufen immer noch Kohle des Konzerns Drummond. Trotz massivster Anschuldigungen wegen Menschenrechtsverletzungen. Wie lange noch? Wir fordern mit PAX den Ausstieg aus dem Geschäft mit Drummond! With the ‚Stop Blood Coal campaign‘ PAX aims to make a difference in the lives of tens of thousands people who have become victims of paramilitary […]

Mehr ... →

basta ya! Der Krieg in Kolumbien – eine vergessene Krise?

Autor: caritas international, Diakonie Katastrophenhilfe Datum: Mai 2016 Seit 50 Jahren herrscht Krieg in Kolumbien. Anders als in den 60er Jahren, als Informationen nur spärlich aus Lateinamerika nach Europa gelangten, bleibt heute, im Medienzeitalter, kaum mehr etwas im Verborgenen. Dennoch ist die Krise in Kolumbien eine – fast – vergessene. Mit gravierenden Folgen. Weiterlesen: Dossier_Kolumbien_2016_Caritas-international

Mehr ... →

Kurzfilmprojekt LAI: Kolumbien im „Postkonflikt“?!

Video auf dt. / span. zu:Kolumbien im „Postkonflikt“?! Genderperspektiven auf politische und gesellschaftliche Herausforderungen im Kontext der aktuellen FriedensverhandlungenColombia en un „postconflicto“?! Perspectivas de género sobre desafios políticos y sociales en el contexto del actual proceso de paz Die aktuellen Friedensverhandlungen zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerilla FARC-EP waren der Ausgangspunkt eines Projektseminars im […]

Mehr ... →

AI Urgent Action:Morddrohungen

Im kolumbianischen Departamento de Cauca werden zahlreiche afro-kolumbianische Aktivist_innen bedroht, weil sie sich gegen illegale Bergbauaktivitäten wehren und den Schutz ihrer territorialen Rechte fordern. Am 28. April erhielt Francia Márquez, Sprecherin der afro-kolumbianischen Gemeinde La Toma im Verwaltungsbezirk Suárez im Departamento de Cauca, per SMS eine Morddrohung. In der Kurznachricht wurden zudem zwei weitere Sprecher_innen […]

Mehr ... →