Themen

Aktuelles

El Hatillo: Auswirkungen des Kohle-Bergbaus auf das Recht auf Nahrung

Die BewohnerInnen des Dorfes El Hatillo im Norden Kolumbiens schildern in diesem eindrücklichen Video die dramatischen Veränderungen, die der Kohle-Bergbau auf ihre Dorfgemeinschaft hat. Die im Jahr 2010 von der kolumbianischen Regierung verordnete Zwangsumsiedlung wird von den Bergbauunternehmen verschleppt, wodurch sich die Gesundheits- und Ernährungskrise der Menschen verschärft hat. Die Menschen, die hier seit Generationen […]

Mehr ... →

Lesung aus Roman “Marielas Traum” in Aachen, Mönchengladbach, Heidelberg, Berlin

  „Eher fließt Wasser flussaufwärts, als dass ein Vertriebener sein Land zurückbekommt – oder dass ein General für seine Verbrechen ins Gefängnis geht”, sagt der alte Eugenio, Marielas Vater. Vertreibung, Landraub sowie der Kampf für Gerechtigkeit und Rückkehr in Kolumbien verdichtet der Roman “Marielas Traum” zu einem Polit-Thriller. Schon Marielas Eltern haben an den Ufern […]

Mehr ... →

Eilaktion: Indigene Nasa im Dept. Cauca bedroht

Verschwunden: Herr BERNEY TROCHEZ Herr WILSON TROCHEZ Getötet: Herr MARIO GERMÁN VALENCIA VALLEJO Herr BELISARIO TROCHEZ ORDÓÑEZ Herr CRISTIÁN DAVID TROCHEZ Gefährdet Weitere Sprecher_innen und Angehörige indigener Gemeinschaften im Norden des Departamento Cauca Im Norden des Departamento Cauca im Südwesten Kolumbiens sind drei Angehörige der indigenen Gemeinschaft der Nasa im Reservat Cerro Tijeras getötet worden. […]

Mehr ... →

UA AI:Landrechtsaktivist_innen bedroht

(Autor: Amnesty International) Dutzende bewaffnete Männer haben Landrechtsaktivist_innen der afro-kolumbianischen Gemeinschaft aus Pedeguita Mansilla im Norden Kolumbiens angegriffen. Nur wenige Tage zuvor waren den Angehörigen der Gemeinschaft Schutzmaßnahmen verwehrt worden. Sie fordern die Rückgabe ihres Landes. Am Abend des 18. März trafen Dutzende bewaffnete Männer, die meisten von ihnen vermummt, vor dem Haus von Marlene […]

Mehr ... →

Bergbaukonzern: Glencore’s Nachhaltigkeit – ein Schattenbericht

Die Sorgfaltspflicht des Schweizer Rohstoffgiganten Glencore in Kolumbien lässt zu wünschen übrig. Zu diesem Schluss kommt der Schattenbericht der Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien (ask!) und ein Augenschein vor Ort zusammen mit dem CEO von Glencore, Ivan Glasenberg. Die Schlussfolgerungen des heute von der Arbeitsgruppe Schweiz­-Kolumbien (ask!) und ihrer kolumbianischen Partnerorganisation Pensamiento y Acción Social (PAS) veröffentlichten Schattenberichtes […]

Mehr ... →

Zwei Jahre nach dem Freihandelsabkommen – Delegation aus Kolumbien zu Gast in Deutschland

Foto: CUT Colombia (Autor: Thomas Isensee / Janis Klusmann) 10.03.2015 Gewerkschaften und zahlreiche Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen hatten seinerzeit gemeinsam mit ihren kolumbianischen Partnern eine öffentliche Diskussion zu dem Freihandelsabkommen erzwungen. Seit August 2013 ist der Kolumbien betreffende Teil vorläufig in Kraft gesetzt worden. Angesichts der massiven Kritik hatte Kolumbiens Regierung sich zu einem Maßnahmenkatalog („Road […]

Mehr ... →

Reporter ohne Grenzen fordern: “Keine Straffreiheit für Verbrechen an Journalist_innen!”

Angesichts eines grossen Friedensmarsches in Bogotá am 9. April 2015 fordert Reproter ohne Grenzen die kolumbianische Regierung dazu auf, mit Nachdruck gegen die anhaltende Bedrohung von Jounalisten vorzugehen….. 09.04.2015 – Reporter ohne Grenzen fordert die kolumbianische Regierung dazu auf, mit Nachdruck gegen die anhaltende Bedrohung von Journalisten vorzugehen. In der Innenstadt von Bogotá kommen am […]

Mehr ... →

Eilaktion von ai: Kleinbauern bedroht!

(Autor: Amnesty International) Miguel Briceño, Sprecher der kleinbäuerlichen Gemeinde El Porvenir im Zentrum Kolumbiens, erhält wiederholt Drohanrufe. Das Land der Gemeinde ist rechtswidrig besetzt, und die unrechtmäßigen Nutzer_innen zäunen es von der kleinbäuerlichen Gemeinschaft ab. Dies geschieht trotz einer richterlichen Anordnung. Am 6. April erhielt Miguel Briceño, Sprecher der Kleinbauerngemeinde El Porvenir in Puerto Gaían […]

Mehr ... →

Berlin 24.04: ai- Gespräch + Film: Bedroht, vertrieben, bestohlen – mutiger denn je

Bild: © Corporación Claretiana / Norman Pérez Bello Gespräch über die Ursachen und Folgen von Landraub mit Gästen aus Kolumbien – mit anschließendem Dokumentarfilm. Warum Kleinbauerngemeinden in Kolumbien ihr Land gestohlen wird – und wie sie für dessen Rückgabe kämpfen. Die Menschen-rechtsverteidigerinnen Belinda Márquez und Claudia Erazo berichten über ihr Engagement für Landrückgabe. Millionenfach haben […]

Mehr ... →

Hamburg 26.04. Workshop: Besser leben ohne Kohle

Am Beispiel des Rohstoff-Konzerns Glencore berichten die kolumbianischen Anwält_innen Gloria Holguín und Rafael Figueroa über die massiven Folgen des Kohleabbaus auf Mensch und Umwelt in Kolumbien: Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen, aber auch Steuer-Vermeidung und Gewerkschaftsfeindlichkeit. Zugleich ist Deutschland einer der Hauptimporteure kolumbianischer Steinkohle. Die wird hier in Kohlekraft- oder Stahlwerken verfeuert. Gloria Holguín und Rafael Figueroa […]

Mehr ... →