Factsheet: Friedensgemeinden

Mitte der 1990er Jahre sind in Kolumbien Friedensgemeinden entstanden. Der Gewaltlogik, in der die Zivilbevölkerung Zielscheibe von bewaffneten Gruppen ist, setzen sie ihr eigenes Projekt für ein Leben in Würde entgegen. Aktiv fordern sie die Respektierung des humanitären Völkerrechts ein, insbesondere die Respektierung der Zivilbevölkerung. Trotz anhaltender Drohungen und Morde wurden die Friedensgemeinden und humanitären Zonen für viele Menschen eine Alternative zur erneuten Flucht oder zur Unterwerfung unter die Gewaltakteure.

hier zum Download