Unterschriftenaktion Tamarindo: Ein Jahr nach der Räumung: Endlich Unterstützung für die Menschen von ASOTRACAMPO

Am 10. Dezember war nicht nur der internationale Tag der Menschenrechte, sondern auch der Jahrestag der Raeumung der Gemeinde Tamarindo, an der Karibikkueste, die sich als ASOTRACAMPO organisiert. Das Land ist Teil einer Freihandelszone und insofern gibt es lokale Spekulatoren und maechtige Lokalpolitiker, die das Land nicht zur Subsistenzwirtschaft, sondern fuer Lagerhallen etc nutzen wollen.

Ein Jahr nach der endgueltigen Raeumung gibt es bisher keine Antwort und Unterstuetzung seitens des Staates fuer die geraeumten Kleinbauern. Jede Institution schiebt der anderen die Verantwortung zu.
Der Brief an diese Institutionenen soll diese dazu bewegen, ihre Schutzfunktion gegenueber der eignen Buerger_innen wahrzunehmen.

https://www.change.org/p/support-asotracampo-one-year-after-the-eviction-of-el-tamarindo