ai-Bericht zuLandraub und Landrückgabe

Amnesty International-Bericht zu Landrückgabe in Kolumbien in aktualisierter Zusammenfassung auf Deutsch. Am 01. Januar 2012 ist in Kolumbien das sogenannte Opfer- und Landrückgabe-Gesetz (Ley 1448 de Víctimas y Restitución de Tierras) in Kraft getreten. Über das Gesetz sollen in den kommenden zehn Jahren die verschiedenen Opfergruppen des internen bewaffneten Konfliktes entschädigt und Menschen, die vertrieben und denen im Zusammenhang mit den bewaffneten Auseinandersetzungen Land gestohlen wurde, dieses zurückgegeben werden. Im Bericht Ein Landtitel reicht nicht: Landrückgabe in Kolumbien nachhaltig durchführen analysiert Amnesty International aus Menschenrechtsperspektive, wie der Landrückgabe-Prozess in seinen ersten drei Jahren umgesetzt worden ist.

Der Bericht ist nun in einer aktualisierten Zusammenfassung auf Deutsch verfügbar und kann heruntergeladen werden unter:

http://amnesty-kolumbien.de/

oder direkt hier:

Amnesty International 2015 – A land title is not enough – AMR 23-031-2014_GER brochure_Web small