Gerechtigkeit und Frieden für Kolumbien? Der bewaffnete Konflikt und Herausforderungen an den aktuellen Friedensprozess.

Vortrag für den 6th CLAS, Köln 04.11.2016, (aktualisierte Fassung Dezember 2016) von Alexandra Huck

Die kolumbianische Regierung hat im November 2012 Verhandlung mit der größten Guerillagruppe FARC aufgenommen, um den bewaffneten Konflikt zumindest mit dieser Gruppe zu beenden. Der umfassende Text einer Friedensvereinbarung, auf den sich die beiden Seiten Ende August 2016 geeinigt hatten, stellte eine große Herausforderung für die Umsetzung dar. Doch nach einem gescheiterten Plebiszit über den Friedensvertrag im Oktober 2016 galt es zunächst einen Weg zu finden, um die Ergebnisse der Verhandlungen bzw. wesentliche Teile des Vertrages zu retten, einen überarbeiteten Vertrag rechtskräftig zu verabschieden – und dabei den fragilen Waffenstillstand aufrecht zu erhalten.

Vollständiger Text zum download:

161216 Text Vortrag CLAS