Themen | Termine RSS für dieses Thema

Berlin 07.09: Wie viel Frieden kommt in den Regionen an? Diskussion mit kolumbianischen Gästen

Ein Friedensvertrag wurde unterzeichnet, die Zahl von ermordeten Menschenrechtsverteidiger*innen steigt dennoch weiter. Unsere Gäste arbeiten mit Opfern des Konflikts in Chocó, Arauca, La Guajira und Antioquia.Sie berichten über die enormen Herausforderungen des Friedensaufbaus in einem polarisierten Umfeld… Datum: 07. September 2017, 18:30  – 20.00h Ort: Brot für die Welt, Caroline Michaelis Str. 1, 10115 Berlin, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Essen 09.09.: Kleine Bohne, große Wirkung. Kaffee aus Kolumbien

Ob Latte Macchiato, Cappucino, Espresso, Ristretto oder Wiener Melange – selten hat ein Getränk eine solche Vielzahl von Variationen hervorgebracht wie Kaffee. Die Teilnehmer der Veranstaltung lernen, was einen guten Kaffee ausmacht: Außer der richtigen Sorte gehört dazu eine schonende Röstung und Zubereitung. Anschließend stellen wir uns die Frage, wer die Bohnen für unseren Kaffee […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin: 28.09: Trotz Friedensprozess – Humanitäre Krise und anhaltende Gefahr für Menschenrechtsverteidiger*innen

Im vergangenen November unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die marxistische FARC Guerilla nach vierjährigen Verhandlungen einen Friedensvertrag, der den über 50jährigen Bürgerkrieg beenden soll. Damit ist ein erster wichtiger Schritt getan. Dennoch bestehen viele der Konfliktlinien nach wie vor – ebenso wie weitere illegale bewaffnete Gruppen. Neo-paramilitärische Gruppen und die ELN Guerilla dringen in die […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin: 16. – 22. Oktober 2017: Alternative Rohstoffwoche

Deutschland ist abhängig vom Import von metallischen, mineralischen und fossilen Rohstoffen. Der Abbau dieser Rohstoffe findet häufig auf Kosten der Umwelt und unter Verletzung von Menschenrechten statt. Mehr Infos: Alternative_Rohstoffwoche_2017_Programm

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Köln, 09.06. Ehemaliger pbi-Freiwilliger erzählt von seinen Erfahrungen in Kolumbien

Auch nach der Unterzeichnung des Friedensabkommen s zwischen kolumbianischer Regierung und FARC-Guerilla im vergangenen Jahr kommt das seit Jahrzehnten von Konflikten geprägte Land nicht zur Ruhe. Weiterhin ist die Situation für Aktivist_innen der Zivilgesellschaft und Menschenrechtsverteidiger_innen kritisch. Daniel Wölfle war bis November 2016 als Freiwilliger für pbi in Kolumbien und wird anhand persönlicher Erfahrungen die […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 21.05. Coal & Boat – Bootsdemo gegen Kohle(importe)

Tschüss Klingenberg – Ahoi Steinkohleausstieg!   Bootsdemonstration auf der Rummelsburger Bucht, 21. Mai 2017, 12 Uhr Im Juli 2016 hat ein breites Bündnis mit der ersten Coal and Boat für die Abschaltung des Braunkohlekraftwerks Klingenberg in der Rummelsburger Bucht demonstriert. Ein knappes Jahr später haben wir unser Ziel erreicht: Am 24. Mai 2017 geht der […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Mannheim 20.05.: Frieden in Kolumbien – Nur auf dem Papier?

Diskussion mit den Referent/innen: Eric Bejarano (Sozial-Anthropologe, Dozent und Forscher für Iberoamerikanische Geschichte an der Uni Bielefeld), Anja Peschel (Uni Mannheim),  Matthias Schreiber (amnesty international), Semillero Kolumbien (FU Berlin) Im Volksreferendum am 2. Oktober 2016 lehnte die knappe Mehrheit der Kolumbianer den bis dahin ausgearbeiteten Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerilla-Organisation FARC (Fuerzas […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Franfurkt/Main, 03.-06. Mai : Internationales Symposium: Historisches Gedächtnis, Postkonflikt und Trans/Migration

Internationales Symposium: „Kolumbien: Historisches Gedächtnis, Postkonflikt und Trans/Migration” 3.- 6. Mai 2017 Unter der Schirmherrschaft von MdB Tom Koenigs, Beauftragter des Bundesministers des Auswärtigen Amtes zur Unterstützung des Friedensprozesses in Kolumbien in Kooperation mit der Friedrich-Ebert- Stiftung Prof. Dr. Roland Spiller Prof. Dr. Thomas Schreijäck Organisations-Komitee: Gerhard Strecker, DSV-Hessen Dr. Pilar Mendoza Prof. Dr. Elisabeth […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 28.03: Wenn der Frieden kommt – was dann? Aktivist_innen aus Kolumbien und Guatemala berichten von den Friedensprozessen in ihren Ländern.

Wenn der Frieden kommt – was dann? Aktivist_innen aus Kolumbien und Guatemala berichten von den Friedensprozessen in ihren Ländern. In Kolumbien wurde nach über vier Verhandlungsjahren und einer gescheiterten Volksbefragung im November 2016 der Frieden zwischen Regierung und der größten Guerilla im Land, der FARC, besiegelt. Für sein Bemühen hat Präsident Manuel Santos im vergangenen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin, 28.02: Schutz für soziale Aktivist*innen – Herausforderungen an die Zeit nach der Unterzeichnung des Friedensvertrags

Colombia, ha vivido un conflicto armado interno los últimos 52 años que ha dejado más que 220 mil víctimas, millones de desplazados y miles de desaparecidos. Cifras que bajaron drásticamente durante las negociaciones del acuerdo de terminación del conflicto armado entre el gobierno y las guerrilla de las FARC. Pese a esto, según cifras de […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →