Coal and Boat 2017: Tschüss Klingenberg – Ahoi Steinkohleausstieg!

FDCL, kolko und Misereor waren dabei als am 21. Mai in der Rummelburger Buch in Berlin auf dem Wasser das Ende der Braunkohlenutzung in Klingenberg gefeiert wurde – und die Forderung nach baldigem Ausstieg aus der Steinkohlenutzung bekräftig wurde. Veranstalter war ein breites Bündnis von Organisationen. Es gibt viele tolle Fotos und inzwischen auch einen kurzen Videoclip: https://youtu.be/cAUbBmsRRvY und auf dem Flickr-Account von Kohleausstieg Berlin: https://www.flickr.com/photos/kohleausstiegberlin/sets/72157681514566571

Im Juli 2016 wurde mit der ersten Coal and Boat für die Abschaltung des Braunkohlekraftwerks Klingenberg in der Rummelsburger Bucht demonstriert. Ein knappes Jahr später ist dieses Ziel erreicht: Am 24. Mai 2017 geht der Braunkohleblock im Heizkraftwerk Klingenberg vom Netz.
Doch das Thema Kohle und Kohleimporte bleibt aktuell. Denn die Berliner Steinkohlekraftwerke Reuter, Reuter-West und Moabit blasen weiter jede Menge CO2, Quecksilber und Stickoxide in die Luft. Außerdem geht der Abbau der von Vattenfall in Europa genutzten Steinkohle in Ländern wie Kolumbien, Südafrika oder Russland mit teils gravierenden Menschenrechtsverletzungen einher.

Die Bootsdemo war deshalb ein Signal an Vattenfall und die Rot-Rot-Grün Regierung in Berlin für den Kohleausstieg.